Home » Urologie in der Praxis » Ausgabe: 2023–2 » COVID-19 (SARS-CoV-2-Infektion): Einfluss auf die ...
23.07.2023 | Originalien | Urologie | Ausgabe: 2023–2
Open Access

COVID-19 (SARS-CoV-2-Infektion): Einfluss auf die männliche Fertilität

Zeitschrift: Urologie in der Praxis > Ausgabe: 2023–2

Autoren: ver­fasst von: PD Dr. med. Alex­an­der Müller

Zusammenfassung

Höhere Sterblichkeit und ein schwererer Krankheitsverlauf sind bei Männern mit SARS-CoV-2-Infektion gegenüber Frauen zu beobachten. Die Hodenfunktion (Samenqualität und Testosteronhaushalt) sowie die Erektionsfunktion sind, zumindest kurzfristig, durch eine COVID-19 Infektion negativ gestört – wobei mögliche Langzeiteffekte noch nicht hinreichend geklärt sind. Bei einer angestrebten Fertilität, inklusive assistierter reproduktionsendokrinologischer Massnahmen oder Kryopräservation benötigen Männer u. a. aufgrund potenziell infektbedingter DNA-Schäden im Erbgut eine kompetente Beratung und einen engen Follow-up.

Über diesen Artikel

Titel: COVID-19 (SARS-CoV-2-Infektion): Einfluss auf die männliche Fertilität

Publikationsdatum: 23.07.2023

Verlag: Sprin­ger Vienna

Autor*innen: ver­fasst von: PD Dr. med. Alex­an­der Müller

DOI: https://doi.org/10.1007/s41973-023-00217-1

Zeitschrift: Urologie in der Praxis / Urologie en pratique

Veröffentlicht in: Ausgabe: 2023–2

Print ISSN: 2661–8737

Elektronische ISSN: 2661–8745

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.