Home » Journal für Gynäkologische Endokrinologie » Ausgabe: 1/​2021 » Endokrin inaktives Hypophysenadenom und sekundäre ...
12.03.2021 | Der rätselhafte Fall | Gynäkologie | Gynäkologie und Geburtshilfe | Ausgabe: 1/​2021
Open Access

Endokrin inaktives Hypophysenadenom und sekundäre Nebennierenrindeninsuffizienz

Ein Fallbericht

Zeitschrift: Journal für Gynäkologische Endokrinologie > Ausgabe: 1/​2021

Autoren: Dr. med. Aynura Abbasova-Semiz

Anzeige

Zusammenfassung

Wir berichten über eine 28-jährige Patientin 0 G 0 P mit unerfülltem Kinderwunsch, die angab, über den Zeitraum von einem Jahr unter gelegentlichem Zucken verschiedener Muskelgruppen in Ruhe und bei körperlicher Anstrengung zu leiden, sowie an Muskelschwäche, leichter Müdigkeit mit Leistungsminderung sowie an häufiger Übelkeit und gelegentlichem Erbrechen. Die Patientin berichtete über einen Gewichtsverlust (20 kg in einem Jahr). Das Vorliegen einer Essstörung wurde verneint. Der BMI war 20,3 kg/m2. Sie berichtete über zweimalige Synkopen im Laufe des vergangenen Jahres. Außerdem hatte sie Schlafstörungen und Schwindel. Kopfschmerzen wurden verneint. Die Patientin zeigte keine Sehstörung sowie keine Gesichtsfeldeinschränkungen. Die Menarche trat im 13. LJ ein, seither war der Zyklus der Patientin regelmäßig bei 28–30 Tagen.

Über diesen Artikel

Titel: Endokrin inaktives Hypophysenadenom und sekundäre Nebennierenrindeninsuffizienz

Publikationsdatum: 12.03.2021

Verlag: Sprin­ger Vienna

Autor*innen: Dr. med. Aynura Abbasova-Semiz

DOI: https://doi.org/10.1007/s41975-021-00185-0

Zeitschrift: Journal für Gynäkologische Endokrinologie / Revue de Endocrinologie Gynécologique

Veröffentlicht in: Ausgabe: 1/​2021

Print ISSN: 1995–6924

Elektronische ISSN: 2520–8500

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.