02.03.2021 | Schon gewusst...? | Gynäkologie | Ausgabe: 1/2021
Open Access

Schon gewusst …?

Zeitschrift: Journal für Gynäkologische Endokrinologie > Ausgabe: 1/2021

Autoren: Prof. Dr. Petra Stute

Zusammenfassung

Das Ziel der vorliegenden Studie war es, den Einfluss verschiedener HRT-Typen und deren Anwendungsdauer auf das Brustkrebsrisiko zu untersuchen. Hierfür wurden die Daten von 50- bis 79-jährigen Frauen, die im Zeitraum 1998–2018 in einer der beiden grössten prospektiven Primärversorgungsdatenbanken in England registriert wurden, mit Daten aus drei spezifischen Datenbanken (z. B. Krebsregister) verknüpft. Frauen, die in diesem Zeitraum an Brustkrebs erkrankten („Fälle“; n = 98.611), wurden mit nicht an Brustkrebs erkrankten Frauen („Kontrollen“; n = 457.498) verglichen (sog. „nested case-control study“). Im Vergleich zu den „Kontrollen“ waren an Brustkrebs erkrankte Frauen eher übergewichtig/adipös, Exraucherinnen und hatten häufiger eine positive Eigenanamnese für eine benigne Brusterkrankung oder andere Krebserkrankung sowie eine positive Familienanamnese für Brustkrebs.

Über diesen Artikel

Titel: Schon gewusst …?

Publikationsdatum: 02.03.2021

Verlag: Springer Vienna

Autor: Prof. Dr. Petra Stute

DOI: https://doi.org/10.1007/s41975-021-00183-2

Zeitschrift: Journal für Gynäkologische Endokrinologie / Revue de Endocrinologie Gynécologique

Veröffentlicht in: Ausgabe: 1/2021

Print ISSN: 1995-6924

Elektronische ISSN: 2520-8500

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.