Home » Journal für Gynäkologische Endokrinologie » Ausgabe: 4/​2021 » Die „kleine Hormonschule“ oder: Was der ...
29.10.2021 | Orthomolekulare Medizin | Gynäkologie | Ausgabe: 4/​2021
Open Access

Die „kleine Hormonschule“ oder: Was der Frauenarzt grundsätzlich zur Hormonanalytik wissen muss

Zeitschrift: Journal für Gynäkologische Endokrinologie > Ausgabe: 4/​2021

Autoren: Prof. Dr. Chris­toph Keck

Zusammenfassung

Hormondiagnostik gehört zu den zentralen diagnostischen Massnahmen in der gynäkologischen Praxis. Um aus den Ergebnissen der Untersuchung die richtigen therapeutischen Schlüsse zu ziehen, müssen bestimmte Grundvoraussetzungen zur Präanalytik, Analytik und Interpretation der Befunde beachtet werden. Der vorliegende Beitrag gibt hierzu entsprechende Empfehlungen und beschreibt das konkrete Vorgehen in der Praxis.

Über diesen Artikel

Titel: Die „kleine Hormonschule“ oder: Was der Frauenarzt grundsätzlich zur Hormonanalytik wissen muss

Publikationsdatum: 29.10.2021

Verlag: Sprin­ger Vienna

Autor*innen: Prof. Dr. Chris­toph Keck

DOI: https://doi.org/10.1007/s41975-021-00218-8

Zeitschrift: Journal für Gynäkologische Endokrinologie / Revue de Endocrinologie Gynécologique

Veröffentlicht in: Ausgabe: 4/​2021

Print ISSN: 1995–6924

Elektronische ISSN: 2520–8500

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.